ERFOLGSFAKTOR LIQUIDITÄTSSTEUERUNG, 22.10.2020

/ Publikationen / Blog / ERFOLGSFAKTOR LIQUIDITÄTSSTEUERUNG, 22.10.2020

ERFOLGSFAKTOR LIQUIDITÄTSSTEUERUNG 

Die Grundlage der Zahlungsfähigkeit.

Viele Branchen kämpfen derzeit mit den wirtschaftlichen Herausforderungen, hervorgerufen durch die COVID-19 Krise. Wie weit die Krise sich im Unternehmen auswirkt, hängt von vielen Faktoren ab – bricht die Kundennachfrage ein oder wird das Unternehmen bedroht durch das Wegbrechen der Zulieferkette – diese an der Tagesordnung stehende Beispiele belasten das Unternehmen, die DienstnehmerInnen und das Unternehmensumfeld.

Jetzt gilt es, die Zahlungsfähigkeit sicherzustellen, die Kommunikation mit Stakeholdern aufrecht zu halten und sich intern und extern abzustimmen und jene Maßnahmen zu setzen, um einerseits die Krise zu bewältigen und anderseits sich für die Zeit nach der Krise richtig aufzustellen. Die Aufgabe ist gut gelöst, wenn das Unternehmen und das Team der Protagonisten gestärkt aus der Krise (mit strategischer Neuausrichtung) hervor gehen.

WORAUF IST BEI DER LIQUIDITÄTSSTEUERUNG ZU ACHTEN?

  • wichtig: Wöchentliche Darstellung
  • Regelmäßige Termine für Zahlungslauf
  • Valide Daten aus Vorsystemen
  • Tagesaktuelle Buchhaltung
  • Fälligkeitsdatum bei Buchungsvorgängen hinterlegen
  • Fälligkeitsliste der Forderungen und Verbindlichkeiten in Tagen pro Geschäftsfall
  • Straffung im Mahnwesens berücksichtigen
  • Bestehende Aufträge in Pipeline berücksichtigen
  • Zukünftig geplante bzw. angepasste Aufträge berücksichtigen
  • Hilfsmaßnahmen seitens Regierung einplanen
  • Rahmenbedingungen zukünftiger Aufträge neu verhandeln und anpassen
  • Zahlungsziele Kunden verkürzen (Anzahlungen, Teilzahlungen), Zahlungsziele Lieferanten verlängern
  • Laufende Ausgaben zur Aufrechterhaltung des Betriebs überdenken – Reduktion möglich?
  • Stundungen verhandeln
  • UVA, Abgaben- und Steuerzahlungen berücksichtigen (drohen Nachzahlungen aus Vorjahren, Herabsetzung für Steuern und Abgaben)
  • Liquiditätssteuerung (Bruttobeträge)
  • Notwendige Investitionen (Förderungen, Finanzierung), Desinvestitionen
  • Eigenkapital (Kapitalzuschuss, noch nicht einbezahlten Kapital), Gewinnausschüttung

Checkliste zur Steuerung der Liquidität – Download

DASHBOARD

Eine Übersicht (Dashboard) hilft, den Überblick zu behalten. Anbei ein Teil des Dashboards unseres Excel-Tools – für den Fall, dass kein anderes System vorhanden ist. Wenn Sie Szenarien erarbeiten, können Sie die einzelnen Ergebnisse grafisch darstellen und vergleichen.

Wir untersützten Sie bei der Einführung, der Durchführung und bei der Optimierung Ihres Liquiditätssteuerungsprozesses wie folgt:

Wie dürfen wir Sie kontaktieren? Gemeinsam schaffen wir die Basis für anhaltenden Erfolg für Ihr Unternehmen.

Ranefeld & Ranefeld-Rathbauer