Restrukturierung

Die Begriffe Turnaround, Sanierung und Restrukturierung werden häufig synonym verwendet, haben jedoch unterschiedliche Bedeutung.

Bei einer Restrukturierung werden ertragswirtschaftliche, organisatorische und strategische Maßnahmen gesetzt. Eine bereits eingetretene Krise ist nicht Voraussetzung für eine Restrukturierung.

Während bei der Sanierung von Unternehmen i.d.R. zusätzliche Unterstützung von außen benötigt wird (z.B. Stillhalteabkommen von Banken), erfolgt die Restrukturierung rein aus dem Unternehmen heraus (Portisch 2005, S. 10f).

Um den Fortbestand eines Unternehmens zu sichern, sind drei Hauptziele zu verfolgen:

  • Sicherung der Liquidität
  • Sicherung und Erhöhung des Eigenkapitals
  • Gewährleistung der betrieblichen Ertragssituation

Ein weiterer wichtiger Punkt ist die strategische Neuausrichtung, hierbei sind die zukünftigen Erfolgspotentiale aufzubauen und zu erhalten (Coenenberg u. Fischer 1993, S. 3).

Ranefeld & Ranefeld-Rathbauer unterstützt Sie bei der Entwicklung und Umsetzung des Restrukturierungsprojekts Ihres Unternehmens bzw. Ihrer strategischen Geschäftsfelder. Am liebsten setzen wir selbst um.