Insolvenzstatistik 2018, AT, D 07.01.2019

Insolvenzstatistik 2018, AT, D 07.01.2019

Restrukturierung, Sanierung, AT, D, 07.01.2019

Im u.a. Beitrag finden Sie die Insolvenzentwicklung von Österreich und Deutschland aus dem Jahr 2018 sowie einen Ausblick für 2019.

Insolvenzstatistik 2018 von Österreich und Ausblick gemäß KSV 1870:

Die Zahlen für das Jahr 2018 lassen eine deut­lich abge­flachte Insol­venz­ent­wick­lung gegen­über 2017 erkennen. Lag die Zahl der insol­venten Unter­nehmen zum Halb­jahr 2018 noch knapp ein halbes Prozent über dem Vergleichs­zeit­raum 2017, so ist der Wert gegen­über dem gesamten Vorjahr 2017 auf ein Minus von fast 2 % gesunken. Aller­dings sind sowohl die Zahl der betrof­fenen Dienst­nehmer als auch die Schulden der Unter­nehmen spürbar gestiegen.

Insolvenzstatstik KSV1870  2018 Österreich Detail

 

Insolvenzstatistik 2018 von Deutschland und Ausblick gemäß Creditreform:

Die Zahl der Insolvenzen in Deutschland ist weiter rückläufig. Mit 19.900 Unternehmensinsolvenzen wurde 2018 der niedrigste Wert seit 1994 (18.820 Fälle) registriert. 2017 wurden 20.140 Unternehmensinsolvenzen gemeldet. Gegenüber den Höchstständen 2003 und 2004 (39.470 bzw. 39.270) haben sich die Fallzahlen damit halbiert. Vor allem bei den Unternehmen (minus 1,2 Prozent) hat sich der Rückgang der Insolvenzen allerdings deutlich abgeschwächt. Zum Vergleich: 2017: minus 6,6 Prozent; 2016: minus 7,0 Prozent. Vor dem Hintergrund der zunehmend wirksam werdenden Konjunkturbremsen und der Zinswende ist eine weitere Abnahme der Unternehmensinsolvenzen über 2018 hinaus allerdings fraglich. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen verringerte sich auf 68.600 Fälle (2017: 71.960; minus 4,7 Prozent). Das ist der niedrigste Wert seit dem Jahr 2005.

Insvolvenzstatistik Creditreform 2018 Deutschland Detail

Viel Spaß beim Vergleich der beiden Länder wünschen

Ranefeld & Ranefeld-Rathbauer